25 gute Gründe in Ethereum zu investieren - Teil 3/5

25 gute Gründe in Ethereum zu investieren - Teil 3/5

Lerne außerdem wie du mit Zapper.fi DeFi für dich übersichtlich gestaltest

Heute geht es weiter mit unserer Serie “25 gute Gründe in Ethereum zu investieren”.

Um es für dich verdaulich zu halten, präsentiere ich dir die 25 Gründe in snackable Fünferpacks.

In diesem Sinne: #LetsGo!

25 Gründe für ein Investment in ETH (Gründe 11-15, damit es verdaulich bleibt)

Zur Erinnerung, die ersten 10 Gründe waren:

  1. Smart Contracts

  2. Stablecoins

  3. DeFi

  4. dApps

  5. Anzahl der Entwickler

  6. Versicherungen auf der Blockchain

  7. Interoperabilität

  8. Umsatz

  9. Yield Farming

  10. DAOs

Wenn du Teil 1 oder Teil 2 noch nicht gelesen hast, dann empfehle ich dir es nachzuholen, aber jeder Teil ist auch für sich allein unterhaltsam und informativ.

11. DEXes

Dezentrale Tauschbörsen (decentralized exchange =DEX) erlauben es dir, Tokens und tokenisierte Coins auf der Ethereum Blockchain zu tauschen. Und das ohne Zwischenhändler.

Die dafür notwendige Liquidität stellen andere Nutzer zur Verfügung. Du kannst sogar selbst Liquidität bereitstellen und tauschen zugleich.

Aktuell sind über 31.5 Milliarden USD auf DEXes hinterlegt (Stand: Oktober 2021).

17 Milliarden USD werden pro Woche auf den Marktplätzen getauscht.

Aktuell nutzen etwas über 2 Mio Ethereum Adressen diese Tauschbörsen. Das sind verschwindend geringe Nutzerzahlen im Vergleich zum Aktienmarkt oder Devisenmarkt. Exponenzielles Wachstum ist quasi einprogrammiert (Not financial advice :).

12. Die zweite Schicht

Wenn man sich Ethereum wie eine geschichtete Torte vorstellt, dann bildet die Ethereum Mainchain die erste Schicht. Darauf bauen immer mehr Projekte eine zweite Schicht auf (z.B. Polygon, Arbitrum, Optimism, Loopring) und wollen damit die notorisch verstopfte Mainchain entschlacken.

Ein weiterer Vorteil der Entschlackung sind die geringeren Transaktionskosten auf den sogannenten Layer Twos.

Sie bedienen sich dabei der Sicherheit der Mainchain und wollen die Massenadaption vorantreiben.

Diese Protokolle können Ethereum auf über 1 Mio Transaktionen pro Sekunde bringen. Aktuell sind etwa 15 Transaktionen pro Sekunde möglich.

13. EIP-1559

Das unter dem kryptischen Akronym bekannte Update der Ethereum Blockchain, das im August 2021 implementiert wurde, sorgt unter anderem dafür, dass ein Teil der Transaktionskosten verbrannt wird.

Beim Verbrennen wird ETH für immer aus dem Umlauf genommen.

Wenn du bedenkst, dass ETH eine inflationäre Kryptowährung ist (Bitcoin übrigens auch), dann sorgt dieses Update für eine Reduktion der Inflation bis hin zu einem deflationären Schub = es gibt weniger ETH.

Seit Einführung im August wurden bis Ende Oktober ca. 660.000 ETH im Wert von aktuell 2,3 Millarden USD verbrannt und aus dem Umlauf genommen.

Das sorgt für ein verringertes Angebot an ETH und gemäß der Gesetzmäßigkeit von freien Märkten sollte ein verringertes Angebot bei gleichbleibender Nachfrage zu einem höheren Preis führen.

Du kannst die Anzahl der verbrannten ETH hier nachverfolgen.

14. ETH 2.0

ETH 2.0 bezieht sich auf ein größeres Protokoll-Upgrade, das dazu beitragen könnte, es auf institutionelle Ebenen zu skalieren. Ethereum wird damit schneller als die Netzwerke von Visa oder Mastercard.

Das Upgrade führt Sharding, Proof of Stake und andere Verbesserungen für die Sicherheit des Netzwerks ein.

Damit wird ETH unendlich viel skalierbarer.

Das Update ist für Q2 2022 geplant, also nicht mehr weit entfernt.

Ethereum wird dann ebenfalls auf einen umweltfreundlicheren Proof-of-Stake Algorithmus wechseln, der die Transaktionskosten in die Hände (oder Taschen) der ETH Staker laufen lässt (also du und ich, wenn du willst), anstatt sie Minern zu geben.

Das Altair-Upgrade der Ethereum Blockchain im Oktober 2021 ebnete weiter den Weg für ETH 2.0 und ich bin guter Dinge, dass wir bald ein ganz neues Ethereum erleben werden.

15. Proof-of-Stake

Gerade noch angesprochen, hat der Wechsel auf Proof-of-Stake einen eigenen Punkt verdient.

ETH wird 2022 vom energieintensiven Proof-of-Work-Konsensmodell zum Proof-of-Stake übergehen.

Nutzer können dann Zinsen auf ihre ETH verdienen, indem sie es einsetzen und zu einem Knoten im Netzwerk werden.

Wir stehen kurz davor, dass eine beträchtliche Menge an ETH aus dem Umlauf genommen wird, um sie zu staken.

Das allein, plus die Tatsache, dass ETH dann passiv eine Rendite erwirtschaften kann, sind zwei unglaublich positive Faktoren für einen höheren Preis von ETH.

Das waren die fünf Gründe für heute und nun kommt, wie versprochen, der Tool-Tipp der Woche.

Dein DeFi-Dashboard

Ich liebe Dashboards. Sie machen alles so übersichtlich.

Deswegen bin ich so happy darüber, dass Zapper.fi ein Dashboard für alle rund um DeFi auf Ethereum und einigen anderen Blockchains entwickelt.

Auf dem folgenden Bild siehst du alle Blockhains die Zapper aktuell abdeckt.

 

Du musst nur deine Metamask Wallet mit der dApp verbinden und schon zeigt dir Zapper alle deine Assets übersichtlich an. Es gibt sogar eine halbwes gute deutsche Lokalisierung, falls das für dich wichtig ist.

Du weißt dann in welchen dApps du wieviel angelegt hast. Welchen Gesamt- und Einzelwert deine Coins haben und vieles mehr.

Außerdem kannst du auf immer mehr Blockchains deine Coins direkt in Zapper tauschen oder mit einem Mausklick (oder Zap), Liquidität auf unterschiedlichen Marktplätzen anbieten.

Du sparst dir dabei ordentlich Transaktionskosten und Gebühren, denn Zapper wählt automatisch die günstigste Route für dich.

 

Du kannst auch mehrere Wallet-Adressen auf einem Dashboard anzeigen lassen und schaffst somit eine solide Übersicht in deinen Krypto-Investments. Ich nutze Zapper.fi beinahe täglich und möchte nicht mehr darauf verzichten.

Lass mich wissen, wie du es findest und ob es dir hilft.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg und stets gute Entscheidungen.

Dima

 

ÜBER DEN AUTOR

Autor

Dima Vogel

Hallo, ich heiße Dima. Ich bin Familienvater, Unternehmer und leidenschaftlicher Krypto-Investor. Mein wichtigster Wert sind Beziehungen. Also auch die Beziehung zu dir! Dein Vertrauen ist mir sehr wichtig und ich belohne es mit den neuesten und besten Infos zu Kryptowährungen, DeFi, Yield Farming und Co.

SO GELINGT dir DER erfolgreiche EINSTIEG IN DEFI

Hole dir den DeFi-Einsteiger-Workshop und lerne die Grundlagen, die du brauchst, um deine Kryptowährungen für dich arbeiten zu lassen.

© KryptoDad.de